Online-Wörterbuch Erwachsenenbildung

Das Wörterbuch Erwachsenenbildung bündelt das gegenwärtige Wissen über Erwachsenenbildung. Es enthält über 300 Stichworte zu den Themenfeldern Didaktik und Methodik, Forschung und Wissenschaft, Geschichte und Entwicklung, Lernen und Erfahrung, Organisation und Profession, Politik und Recht sowie Theorien und Konzepte. Alle Artikel wurden von ausgewiesenen Fachleuten nach dem neuesten Stand der Diskussion verfasst. Sie sind urheberrechtlich geschützt.

Mehr über das Wörterbuch erfahren

Suchvorschläge:

Aufklapper schließen

Ekkehard Nuissl

Internationalisierung

I. bezeichnet den Prozess einer jeweils zunehmenden Internationalität ( → internationale Erwachsenenbildung). Sie beinhaltet eine intensive Verknüpfung der nationalen und internationalen Strukturen. I. der EB in Deutschland folgte mit nur geringem zeitlichem Abstand ihrer Institutionalisierung. Bereits auf der „World Conference on Adult Education“ in Cambridge 1929 wurden die Probleme der I. thematisiert, vor allem die Unterschiede in Bildungszielen und gesellschaftlichen Funktionen von Bildung. Diese Probleme bestehen auch heute noch, wobei sich auch zwischen größeren Regionen in einzelnen Nationen deutliche Unterschiede ergeben. Dabei ist neben der inhaltlichen und kulturellen insb. auch die sprachliche Seite von Bedeutung.

WB ist in allen Nationen auf jeweils unterschiedliche Weise mit gesellschaftlichen Strukturen verbunden, auch bei Verwendung gleicher Begriffe ergeben sich daraus vielfach Verständigungsprobleme. Die I. der EB wird unterstützt von internationalen Organisationen. Besonders wichtig sind dabei die OECD mit ihrem Education Committee und dem Center for Education Research and Innovation (CERI) in Paris. Im europäischen Rahmen sind dies zudem der Europarat mit Sitz in Straßburg sowie – wirksam seit den Maastrichter Beschlüssen 1992 – die EU und deren Kommission mit Sitz in Brüssel ( → Europäische Erwachsenenbildung). Neben den eher staatlich oder wissenschaftlich begründeten internationalen Zusammenschlüssen sind in den letzten dreißig Jahren vor allem auch verbandliche internationale Organisationen entstanden. Zu ihnen gehören der → International Council for Adult Education (ICAE) mit nichtstaatlichen Organisationen in über 100 Mitgliedsländern und die → European Association for the Education of Adults (EAEA). In der Verbindung von staatlichen und nicht-staatlichen Weiterbildungspolitiken fanden auf europäischer Ebene vorwärts weisende internationale Konferenzen statt, die seit 1994 stattfinden und für die EU konzeptionelle Einigungen erbrachten.

Neben perspektivischen und konzeptionellen Diskursen gewinnen auf internationaler Ebene zunehmend die Lobbyarbeit, die → Öffentlichkeitsarbeit sowie der Service für unterschiedliche Bereiche an Bedeutung. Beim Service handelt es sich insb. um Datenbanken, Fortbildungen und curriculare Konzepte.

Nach Jahren des Beschreibens und Hinterfragens, gefolgt von der Verabschiedung von Programmen, die auf gemeinsame Ziele ausgerichtet sind, werden zunehmend handlungsrelevante Verabredungen getroffen. Denn in einer globalisierten Welt wird z.B. das Wissen um berufliche Abschlüsse bzw. das Streben nach vergleichbaren Qualifikationen, wichtiger. Insgesamt haben vergleichende Projekte mit dem Ziel von Benchmarking und Ranking zugenommen. Kritisch wird oft angemerkt, dass hinter den Investitionen in diesem Bereich ökonomische Interessen stehen. In einer Wissensgesellschaft ist I. politische Strategie, der Blick über den Tellerrand aber auch Notwendigkeit für jede wissenschaftliche Disziplin.

I. wird auch im Bereich EB weiter an Bedeutung gewinnen; Gegenströmungen, wie Regionalisierung und Individualisierung, werden dies eher beflügeln als behindern.

Literatur

  • Huber, A.: Internationalisierung als Problem ökonomischer Bildung. Frankfurt a.M. 2003

  • Schäffter, O./Küchler, F. v.: Institutioneller Wandel im Weiterbildungssystem – Lebenslanges Lernen als latenter Veränderunsdruck. In: Künzel, K. (Hrsg.): Internationales Jahrbuch der Erwachsenenbildung, Bd. 33/34: Bildung durch das ganze Leben – Europäische Beiträge zur Pädagogik der Lebensspanne. Köln u.a. 2007

Zurück zur Startseite

Das Buch zur Site

Wörterbuch Erwachsenenbildung

Wörterbuch Erwachsenenbildung
hg. v. Rolf Arnold, Sigrid Nolda, Ekkehard Nuissl
2. Aufl. 2010, 334 S., 29,90 €

» Buch online bestellen

Sie erhalten das Buch auch in Ihrer Buchhandlung!

Die Anbieter

Diese Seite ist ein Kooperationsprojekt des Deutschen Instituts für Erwachsenenbildung, des Klinkhardt-Verlags und der UTB GmbH.

Das Deutsche Institut für Erwachsenenbildung (DIE) ist die zentrale Einrichtung für Wissenschaft und Praxis der Weiterbildung in Deutschland. Aus dem Institut stammen die Herausgeber des Wörterbuchs.

Der Klinkhardt-Verlag ist ein pädagogischer Fachverlag. Er hat die Entwicklung des Wörterbuchs verlegerisch betreut.

UTB ist ein Verlag für Lehr- und Studienbücher. Bei UTB ist die Druckausgabe des Wörterbuchs erschienen.

Zum Weiterlesen


Lade Daten...
Buchcover
Autor

Buchtitel

 

Beschreibung

Druck-Ausgabe: 12,95 €
eBook-Ausgabe: 8,97 €

Mehr im UTB-Shop!
 

utb GmbH

Industriestraße 2
D-70565 Stuttgart, Germany

Fon: +49 711 7 82 95 55-0
Fax: +49 711 7 80 13 76
utb(at)utb-stuttgart.de

Impressum
Datenschutzhinweise
Widerrufsbelehrung

Pfeil nach links Zurück zur Website

utb-Homepage

Zum UTB-Online-Shop

Vom Uni-Taschenbuch bis zur e-Learning-Umgebung: Das komplette utb-Angebot für Studierende, Dozenten, Bibliotheken und Buchhandel.

[Zur utb-Homepage]

utb-Online-Shop

Zum UTB-Online-Shop

Ob gedrucktes Buch oder digitale Ausgabe – im utb-Shop finden Sie alle utb-Titel übersichtlich sortiert.

[Zum utb-Shop]

utb bei Facebook

Zur UTB-Facebook-Seite

Gefällt mir! Die Facebook Seite von utb informiert Sie über unsere Aktivitäten. 

 [zur Facebook-Seite von utb]

utb auf Twitter

UTB-Tweed bei Twitter

Aktuelles für Studierende und Dozenten – hier melden wir, was es in der Hochschulwelt Neues gibt.

[Zum utb-Twitter-Tweed]

Eine Übersicht der Websites zu einzelnen utb-Titeln finden Sie auf der Links-Seite.

 

Quelle: Online-Wörterbuch Erwachsenenbildung. Basierend auf: Wörterbuch Erwachsenenbildung. Hg. v. Rolf Arnold, Sigrid Nolda, Ekkehard Nuissl. 2., überarb. Aufl., Verlag Julius Klinkhardt / UTB. ISBN 978-3-8252-8425-1. © 2010 Julius Klinkhardt