Online-Wörterbuch Erwachsenenbildung

Das Wörterbuch Erwachsenenbildung bündelt das gegenwärtige Wissen über Erwachsenenbildung. Es enthält über 300 Stichworte zu den Themenfeldern Didaktik und Methodik, Forschung und Wissenschaft, Geschichte und Entwicklung, Lernen und Erfahrung, Organisation und Profession, Politik und Recht sowie Theorien und Konzepte. Alle Artikel wurden von ausgewiesenen Fachleuten nach dem neuesten Stand der Diskussion verfasst. Sie sind urheberrechtlich geschützt.

Mehr über das Wörterbuch erfahren

Suchvorschläge:

Aufklapper schließen

Wolfgang Sander

Politische Bildung

P.B. vermittelt in der Auseinandersetzung mit Politik in Lernsituationen Bürger/inne/n Kompetenzen für die selbstständige, vernunftgeleitete politische Urteilsbildung sowie für eigenes politisches Handeln. In der Analyse politischer Situationen, Fragen und Probleme bezieht p.B. sich fachlich auf Erkenntnisse und Methoden der Sozialwissenschaften, insb. der Politikwissenschaft und der Soziologie. Wissenschaftliche Bezugsdisziplin für die Entwicklung ihres didaktischen und pädagogischen Selbstverständnisses ist die Politikdidaktik, die in der „Gesellschaft für Politikdidaktik und politische Jugend- und Erwachsenenbildung“ (GPJE) ihren wissenschaftlichen Diskurs organisiert (URL: www.gpje.de).

Als Angebot für alle Bürger/innen ist p.B. nur in demokratischen Gesellschaften möglich, denn nur der Demokratie sind politische Urteils- und Handlungskompetenzen nicht nur für Eliten, sondern für die gesamte Bevölkerung erwünscht. Da p.B. der einzige für alle Bürger/innen offene soziale Ort ist, an dem Fragen des gesamtgesellschaftlichen Zusammenlebens diskursiv erörtert werden können, ohne dass Handlungsdruck und Entscheidungszwänge entstehen und ohne dass die Teilnehmenden auf vorgegebene politische Positionen festgelegt werden, erbringt sie zugleich eine wichtige Dienstleistung für die demokratische Gesellschaft insgesamt.

In der EB in der Bundesrepublik Deutschland werden Veranstaltungen zur p.B. von unterschiedlichen öffentlichen und privaten Trägern angeboten. Neben gesellschaftlichen Großorganisationen, wie den Kirchen, den Arbeitgeberverbänden und den Gewerkschaften gibt es auch zahlreiche kleine Träger. Ein großer Teil der Träger ist im „Arbeitskreis deutscher Bildungsstätten“ zusammengeschlossen. Bei einigen Trägern (etwa bei den parteinahen Stiftungen oder bei kirchlichen Akademien) spielt p.B. im Gesamtspektrum ihrer Angebote zur EB eine herausragende, bei anderen (etwa den Volkshochschulen oder den Sportverbänden) eine eher marginale Rolle.

In Gestalt der Bundeszentrale und der Landeszentralen für politische Bildung existiert ein bedeutsames staatliches Unterstützungssystem, das unter anderem kostenfreie Lernmaterialien sowie Weiterbildungsangebote für das pädagogische Personal zur Verfügung stellt und Veranstaltungen durch Zuschüsse fördert. Von der Bundeszentrale für politische Bildung (URL: www.bpb.de) erhalten derzeit zwischen 300 und 400 Träger Förderung von Veranstaltungen.

Im Gesamtsystem der EB fallen explizite Veranstaltungen zur p.B. nur gering ins Gewicht, sie erreichen seit vielen Jahren rund 1 % der erwachsenen Bevölkerung in der Bundesrepublik. Hierbei ist jedoch zu bedenken, dass Aspekte p.B. auch in einer Vielzahl von Veranstaltungen der EB mit anderen fachlichen Schwerpunkten, die gleichwohl auch politische Bezüge aufweisen, zum Tragen kommt (z.B. in den Bereichen der kulturellen und der gesundheitsbezogenen Bildung). Über das genaue quantitative Ausmaß und die fachliche Qualität dieser Form p.B. liegen verlässliche Daten jedoch nicht vor.

Der Trägerpluralismus in der politischen EB führt einerseits zu einem breiteren und auf unterschiedliche Adressatengruppen bezogenen Angebot, erschwert andererseits aber die Entwicklung einer von den weltanschaulichen Hintergründen der Träger unabhängigen fachlichen Professionalität. Historisch spielt bei der Etablierung von politischen Lernangeboten für Erwachsene das Interesse der Träger, ihre weltanschaulichen und politischen Positionen in das eigene politisch-kulturelle Milieu wie in die Gesellschaft insgesamt zu kommunizieren, eine wichtige Rolle. Erst in der jüngeren Geschichte der politischen EB setzt sich die Erkenntnis durch, dass die fachliche Identität und Qualität politischer Bildung eine pädagogische Autonomie gegenüber allen durch Trägerinteressen determinierten politisch-weltanschaulichen Vorgaben erfordert. Diese fachliche Identität und Qualität ist aber eine zentrale Voraussetzung für die Zukunftschancen p.B. in einer stärker als in früheren Jahrzehnten nach Markt- und Wettbewerbsgesichtspunkten strukturierten Weiterbildungslandschaft.

Literatur

  • Hufer, K.-P./Pohl, K./Scheurich, I. (Hrsg.): Positionen der politischen Bildung, Bd. 2. Ein Interviewbuch zur außerschulischen Jugend- und Erwachsenenbildung. Schwalbach 2004

  • Rudolf, K.: Bericht politische Bildung 2002. Was wollen die Bürger? Eine Marktanalyse zur außerschulischen politischen Bildung in Deutschland. Büdingen 2002

  • Sander, W. (Hrsg.): Handbuch politische Bildung. 3. Aufl. Schwalbach 2005

Zurück zur Startseite

Das Buch zur Site

Wörterbuch Erwachsenenbildung

Wörterbuch Erwachsenenbildung
hg. v. Rolf Arnold, Sigrid Nolda, Ekkehard Nuissl
2. Aufl. 2010, 334 S., 29,90 €

» Buch online bestellen

Sie erhalten das Buch auch in Ihrer Buchhandlung!

Die Anbieter

Diese Seite ist ein Kooperationsprojekt des Deutschen Instituts für Erwachsenenbildung, des Klinkhardt-Verlags und der UTB GmbH.

Das Deutsche Institut für Erwachsenenbildung (DIE) ist die zentrale Einrichtung für Wissenschaft und Praxis der Weiterbildung in Deutschland. Aus dem Institut stammen die Herausgeber des Wörterbuchs.

Der Klinkhardt-Verlag ist ein pädagogischer Fachverlag. Er hat die Entwicklung des Wörterbuchs verlegerisch betreut.

UTB ist ein Verlag für Lehr- und Studienbücher. Bei UTB ist die Druckausgabe des Wörterbuchs erschienen.

Zum Weiterlesen


Lade Daten...
Buchcover
Autor

Buchtitel

 

Beschreibung

Druck-Ausgabe: 12,95 €
eBook-Ausgabe: 8,97 €

Mehr im UTB-Shop!
 

utb GmbH

Industriestraße 2
D-70565 Stuttgart, Germany

Fon: +49 711 7 82 95 55-0
Fax: +49 711 7 80 13 76
utb(at)utb-stuttgart.de

Impressum
Datenschutzhinweise
Widerrufsbelehrung

Pfeil nach links Zurück zur Website

utb-Homepage

Zum UTB-Online-Shop

Vom Uni-Taschenbuch bis zur e-Learning-Umgebung: Das komplette utb-Angebot für Studierende, Dozenten, Bibliotheken und Buchhandel.

[Zur utb-Homepage]

utb-Online-Shop

Zum UTB-Online-Shop

Ob gedrucktes Buch oder digitale Ausgabe – im utb-Shop finden Sie alle utb-Titel übersichtlich sortiert.

[Zum utb-Shop]

utb bei Facebook

Zur UTB-Facebook-Seite

Gefällt mir! Die Facebook Seite von utb informiert Sie über unsere Aktivitäten. 

 [zur Facebook-Seite von utb]

utb auf Twitter

UTB-Tweed bei Twitter

Aktuelles für Studierende und Dozenten – hier melden wir, was es in der Hochschulwelt Neues gibt.

[Zum utb-Twitter-Tweed]

Eine Übersicht der Websites zu einzelnen utb-Titeln finden Sie auf der Links-Seite.

 

Quelle: Online-Wörterbuch Erwachsenenbildung. Basierend auf: Wörterbuch Erwachsenenbildung. Hg. v. Rolf Arnold, Sigrid Nolda, Ekkehard Nuissl. 2., überarb. Aufl., Verlag Julius Klinkhardt / UTB. ISBN 978-3-8252-8425-1. © 2010 Julius Klinkhardt