Online-Wörterbuch Erwachsenenbildung

Das Wörterbuch Erwachsenenbildung bündelt das gegenwärtige Wissen über Erwachsenenbildung. Es enthält über 300 Stichworte zu den Themenfeldern Didaktik und Methodik, Forschung und Wissenschaft, Geschichte und Entwicklung, Lernen und Erfahrung, Organisation und Profession, Politik und Recht sowie Theorien und Konzepte. Alle Artikel wurden von ausgewiesenen Fachleuten nach dem neuesten Stand der Diskussion verfasst. Sie sind urheberrechtlich geschützt.

Mehr über das Wörterbuch erfahren

Suchvorschläge:

Aufklapper schließen

Ekkehard Nuissl

Erziehungswissenschaft und Erwachsenenbildung

E.w., neuerdings auch Bildungswissenschaft, sind die Begriffe für die wissenschaftlichen Disziplinen, die sich mit Pädagogik im weitesten Sinne befassen. Pädagogik wiederum bezeichnet alles, was die Beziehung von Lehren und Lernen, Lehrenden und Lernenden betrifft. E.w. ist insofern eine praxisorientierte Wissenschaft, als sie darauf abzielt, das Verhältnis von Lehren und Lernen zu verbessern und zu entwickeln. Ähnlich wie Medizin und Jura ist die E.w. mit einem definierten Praxisfeld, in dem Pädagogik stattfindet, verbunden.

Entsprechend der Entwicklung des Praxisfeldes hat sich die E.w. mittlerweise ausdifferenziert, man spricht von „Erziehungswissenschaften“. Pädagogische Felder wie Schule, Sozialpädagogik, Hochschuldidaktik, Berufsausbildung etc. sind konstitutiv auch für wissenschaftliche Spezialisierungen. Zu ihnen gehört auch die Wissenschaft von der EB, die seit den 1970er Jahren, verbunden mit entsprechenden Aktivitäten der → Weiterbildungspolitik, an vielen Hochschulen in Deutschland als Studienfach angeboten wird.

Die Wissenschaft von der EB/WB oder „Erwachsenenpädagogik“ (gelegentlich und in anderen Sprachen wird auch der Begriff „Andragogik“ verwendet) beschäftigt sich, wie andere erziehungswissenschaftliche Schwerpunkte auch, mit Fragen des Lehrens und Lernens. Dabei ist das Spezifische das Alter der Lernenden, das unter verschiedenen Gesichtspunkten auch spezifische Lehrformen erfordert.

Darüber hinaus beschäftigt sich die Wissenschaft von der EB/WB aber auch mit bereichspezifischen Besonderheiten, wie sie etwa im Schulbereich nicht vorzufinden sind. Dazu gehören die pluralen Strukturen des Weiterbildungsbereichs, die spezifische ökonomische Situation („Markt“), die differenzierte Struktur der Akteure in der Weiterbildung (insb. bei den Lehrenden), die Frage der Zu- und Übergänge bei Weiterbildungsangeboten und die Frage der → Zielgruppen, auf die hin sich EB/WB in besonderer Weise bezieht. Die herausragende Qualität der EB/WB liegt, verglichen mit anderen pädagogischen Feldern, allerdings in der weitgehenden Integration in gesamtgesellschaftliche Prozesse; EB/WB ist eng verzahnt mit Betrieben, Regionen, Kultureinrichtungen, Verbänden, Kirchen, Sportorganisationen etc. Weiterbildung ist an den „Rändern“ offen und fluide und hat auch im Kern nur eine „mittlere Systematisierung“. Die Wissenschaft von der EB/WB erfasst daher nicht nur den engeren Bereich des Lehrens und Lernens, sondern auch die jeweiligen gesellschaftlichen Kontexte und Entwicklungen.

Entsprechend stark ist der Einfluss von Bezugsdisziplinen auf die Wissenschaft von der EB/WB. Nicht nur die pädagogische Psychologie und die Soziologie sind wichtige Bezugswissenschaften, sondern auch die Kommunikationswissenschaften, die Neurowissenschaften und die Wirtschaftswissenschaften sind auf die eine oder andere Weise mit der Wissenschaft der EB/WB verbunden und tragen zur Erforschung des Gegenstandsbereiches „Weiterbildung“ bei. In diesem Sinne ist auch die „Allgemeine Pädagogik“ eine Art Bezugswissenschaft für die WB.

An deutschen Universitäten erscheint EB/WB in der Regel nur als Ergänzung oder Profilschwerpunkt in der allgemeinen erziehungswissenschaftlichen Ausbildung; entsprechend klein sind auch die universitären Einheiten zur EB/WB (meist nur eine Professur). Außerhalb der Universitäten verfügt Deutschland über eines der größten weiterbildungsbezogenen wissenschaftlichen Institute, das → Deutsche Institut für Erwachsenenbildung. In der Scientific Community ist die Wissenschaft von der EB in der DGfE angesiedelt und repräsentiert dort eine eigenständige Sektion. Die Forschungsaktivitäten zur EB/WB sind seit 2008 in der Datenbank „Forschungslandkarte Weiterbildung“ dokumentiert.

Literatur

  • Brange, K.: Die vielen Erziehungswissenschaften und die eine Pädagogik. In: Report. Literatur- und Forschungsreport Weiterbildung, H. 1, 2005

  • DIE/DGfE: Forschungslandkarte Erwachsenenbildung. URL: www.die-bonn.de/forschungslandkarte.info (Stand: 01.12.2009)

  • Nuissl, E.: Einführung in die Weiterbildung. Augsburg 2009

Zurück zur Startseite

Das Buch zur Site

Wörterbuch Erwachsenenbildung

Wörterbuch Erwachsenenbildung
hg. v. Rolf Arnold, Sigrid Nolda, Ekkehard Nuissl
2. Aufl. 2010, 334 S., 29,90 €

» Buch online bestellen

Sie erhalten das Buch auch in Ihrer Buchhandlung!

Die Anbieter

Diese Seite ist ein Kooperationsprojekt des Deutschen Instituts für Erwachsenenbildung, des Klinkhardt-Verlags und der UTB GmbH.

Das Deutsche Institut für Erwachsenenbildung (DIE) ist die zentrale Einrichtung für Wissenschaft und Praxis der Weiterbildung in Deutschland. Aus dem Institut stammen die Herausgeber des Wörterbuchs.

Der Klinkhardt-Verlag ist ein pädagogischer Fachverlag. Er hat die Entwicklung des Wörterbuchs verlegerisch betreut.

UTB ist ein Verlag für Lehr- und Studienbücher. Bei UTB ist die Druckausgabe des Wörterbuchs erschienen.

Zum Weiterlesen


Lade Daten...
Buchcover
Autor

Buchtitel

 

Beschreibung

Druck-Ausgabe: 12,95 €
eBook-Ausgabe: 8,97 €

Mehr im UTB-Shop!
 

utb GmbH

Industriestraße 2
D-70565 Stuttgart, Germany

Fon: +49 711 7 82 95 55-0
Fax: +49 711 7 80 13 76
utb(at)utb-stuttgart.de

Impressum
Datenschutzhinweise
Widerrufsbelehrung

Pfeil nach links Zurück zur Website

utb-Homepage

Zum UTB-Online-Shop

Vom Uni-Taschenbuch bis zur e-Learning-Umgebung: Das komplette utb-Angebot für Studierende, Dozenten, Bibliotheken und Buchhandel.

[Zur utb-Homepage]

utb-Online-Shop

Zum UTB-Online-Shop

Ob gedrucktes Buch oder digitale Ausgabe – im utb-Shop finden Sie alle utb-Titel übersichtlich sortiert.

[Zum utb-Shop]

utb bei Facebook

Zur UTB-Facebook-Seite

Gefällt mir! Die Facebook Seite von utb informiert Sie über unsere Aktivitäten. 

 [zur Facebook-Seite von utb]

utb auf Twitter

UTB-Tweed bei Twitter

Aktuelles für Studierende und Dozenten – hier melden wir, was es in der Hochschulwelt Neues gibt.

[Zum utb-Twitter-Tweed]

Eine Übersicht der Websites zu einzelnen utb-Titeln finden Sie auf der Links-Seite.

 

Quelle: Online-Wörterbuch Erwachsenenbildung. Basierend auf: Wörterbuch Erwachsenenbildung. Hg. v. Rolf Arnold, Sigrid Nolda, Ekkehard Nuissl. 2., überarb. Aufl., Verlag Julius Klinkhardt / UTB. ISBN 978-3-8252-8425-1. © 2010 Julius Klinkhardt