Stichwortverzeichnis

Suchvorschläge:

Aufklapper schließen
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

E

Markus Lermen & Henning Pätzold

E-Learning

Der Einsatz von → Medien in Lehr-Lernprozessen ist in den letzten Jahren u.a. aufgrund der technologischen Entwicklung größeren Veränderungen…[mehr]

Peter Faulstich

Einrichtungen

Organisiertes Lernen in der EB wird durchgeführt von einer unüberschaubaren Vielzahl von → Institutionen. Im Kontext der „institutionellen Staffelung“…[mehr]

Rolf Arnold

Emotion und emotionale Kompetenz

Mit dem Deutungsmusteransatz (Arnold 1985) vollzog die erwachsenenpädagogische Debatte der 1980er Jahre eine endgültige Abkehr von mehr oder weniger deutlich normativ aufgeladenen Konzepten gelingender Bildung. Hatten sich…[mehr]

Sigrid Nolda

Entwicklung

Während traditionelle Modelle der E. des Menschen zum einen auf Kindheit und Jugend begrenzt und zum anderen auf universelle Strukturen gerichtet waren, definieren neuere Ansätze E. als lebenslangen, kulturspezifisch und…[mehr]

Wiltrud Gieseke

Erfahrungsorientierung – Erfahrung

E.o. ist eine grundlegende Kategorie für lebenslanges Lernen. Der Begriff „erfahren“ geht zurück auf „fahren“ oder „auf dem Weg sein“. Gleichzeitig beinhaltet es „erkunden“,…[mehr]

Michael Jagenlauf

Erlebnispädagogik

Erlebnispädagogische Ansätze und → Programme haben vor allem seit 1980 einen beachtlichen Aufschwung erfahren; mehrere Zeitschriften, eine eigene Fachmesse, zahlreiche…[mehr]

Rolf Arnold

Ermöglichungsdidaktik

Mit dem Begriff E. wird ein Verständnis des Lehr-Lernprozesses charakterisiert, das um dessen Eigendynamik und die begrenzte „Machbarkeit“ von Lernergebnissen weiß. Anders als erzeugungsdidaktische Konzepte geht die…[mehr]

Wolfgang Müller-Commichau

Erwachsenenbildung in der „Dritten Welt“

Der Begriff „Dritte Welt“ ist belastet, weil mit ihm eine Art Ranking der Staaten der Erde konnotiert werden kann. Mittlerweile wird im entwicklungspolitischen Diskurs die Existenz der „Einen Welt“ betont, um damit…[mehr]

Ewa Przybylska

Erwachsenenbildung in Übergangsgesellschaften

Im Zusammenhang mit den politischen, wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Umgestaltungsprozessen nach dem Zusammenbruch des Staatssozialismus in Mittelosteuropa im Jahre 1989 ist der Begriff Ü. bzw.…[mehr]

Ekkehard Nuissl

Erwachsenenbildung/Weiterbildung

Das EB- bzw. → Weiterbildungssystem in Deutschland ist zwar quantitativ und qualitativ als eigenständiger Bildungsbereich erkennbar und als solcher seit 1970…[mehr]

Bernhard Dieckmann

Erwachsenenbildungs-/Weiterbildungsforschung – Forschungsmethoden

Für die Betrachtung von E. und F. ist es sinnvoll, die Begriffe „Forschung“ und „Methoden“ in verschiedenen Kontexten zu unterscheiden. „Forschung“ ist ein Grundbegriff, der in den…[mehr]

Martha Friedenthal-Haase & Elisabeth Meilhammer

Erwachsenenbildungswissenschaft

Der Begriff E. wird in vier verschiedenen Bedeutungen gebraucht: als allgemeiner Oberbegriff für alle auf den Objektbereich von EB, WB, lebenslangem…[mehr]

Rolf Arnold

Erwachsenenpädagogik

Die E. ist der Bereich der Pädagogik bzw. der Erziehungswissenschaft, der sich mit der Konzeptualisierung und der Erforschung der Bildung und des Lernens Erwachsener beschäftigt. Als etablierte Spezialdisziplin ist die E.…[mehr]

Hartmut Griese

Erwachsenensozialisation

Sozialisation bezeichnet den geschlechts-, bildungs-, milieu- und (sub)kulturtypischen (vgl. die Trias von „class – race – gender“) und entsprechend variabel und komplex verlaufenden lebenslangen Prozess der…[mehr]

Rolf Arnold

Erwachsenwerden

Das E. markiert den wenig bewussten Referenzrahmen für alle Erziehungs- und Bildungsbemühungen in einer Gesellschaft. Wer „erwachsen“ ist, muss nicht mehr erzogen werden, und „Bildung“ erwirbt man, um in…[mehr]

Ekkehard Nuissl

Erziehungswissenschaft und Erwachsenenbildung

E.w., neuerdings auch Bildungswissenschaft, sind die Begriffe für die wissenschaftlichen Disziplinen, die sich mit Pädagogik im weitesten Sinne befassen. Pädagogik wiederum bezeichnet alles, was die Beziehung von Lehren und…[mehr]

John Erpenbeck

Ethik

E. ist Moraltheorie; Moral umfasst die Gesamtheit von Werten und Normen, Anschauungen, Theorien, → Institutionen, die sittliches Verhalten organisieren und regulieren und die…[mehr]

Susanne Lattke

Europäische Erwachsenenbildung

Der Begriff e.EB ist nicht präzise definiert. In der Praxis werden damit vor allem zwei unterschiedliche Dimensionen angesprochen. Erstens geht es um die Gestaltung der EB in den unterschiedlichen europäischen Ländern,…[mehr]

Gina Ebner

European Association for the Education of Adults (EAEA)

Die EAEA ist auf europäischer Ebene der größte Zusammenschluss von Verbänden und Institutionen im Bereich der allgemeinen EB. Zurzeit zählt der Verband 128 Mitgliedsorganisationen in 41 Ländern. Die EAEA ist…[mehr]

Ekkehard Nuissl

European Research and Development Institutes for Adult Education (ERDI)

Mit den Maastrichter Beschlüssen der Europäischen Union (1992) wurde WB als ein eigenständiges europäisches Politikfeld konstituiert, dem europäisch initiierte Programme und Aktionen (etwa LEONARDO und SOKRATES)…[mehr]

Wolfgang Jütte

European Society for Research on the Education of Adults (ESREA)

Die ESREA ist eine europäische wissenschaftliche Fachgesellschaft, die das Ziel verfolgt, die Forschung im Feld der EB/WB in ihrer theoretischen und methodologischen Breite zu fördern. Sie wurde 1991 von zwölf…[mehr]

Reinhard Stockmann

Evaluation

E. steht nicht nur für ein spezifisches Handeln, das die Gewinnung von Informationen und deren Bewertung zum Ziel hat, sondern auch für das Ergebnis dieses Prozesses. Mithilfe von E. können sowohl die Prozesse der Planung…[mehr]

Andreas Seiverth

Evangelische Erwachsenenbildung

Unter dem Begriff e.EB werden alle Formen organisierten Lernens verstanden, die in der Trägerschaft und Verantwortung von Einrichtungen der evangelischen Kirchen stattfinden. In einer übergreifenden historischen Perspektive…[mehr]

Rolf Arnold

Evolutionstheorien

E. beinhalten Erklärungsansätze und Modelle zur Beschreibung der Entstehung und Entwicklung des Lebens. Während die E. von Charles Darwin → Entwicklung als…[mehr]

Oskar Negt & Adolf Brock

Exemplarisches Lernen

E.L. und Lehren als methodischer Ansatzpunkt für die Aneignung ( → Aneignung – Vermittlung) von → [mehr]

Zum Seitenanfang

Das Buch zur Site

Wörterbuch Erwachsenenbildung

Wörterbuch Erwachsenenbildung
hg. v. Rolf Arnold, Sigrid Nolda, Ekkehard Nuissl
2. Aufl. 2010, 334 S., 29,90 €

» Buch online bestellen

Sie erhalten das Buch auch in Ihrer Buchhandlung!

Die Anbieter

Diese Seite ist ein Kooperationsprojekt des Deutschen Instituts für Erwachsenenbildung, des Klinkhardt-Verlags und der UTB GmbH.

Das Deutsche Institut für Erwachsenenbildung (DIE) ist die zentrale Einrichtung für Wissenschaft und Praxis der Weiterbildung in Deutschland. Aus dem Institut stammen die Herausgeber des Wörterbuchs.

Der Klinkhardt-Verlag ist ein pädagogischer Fachverlag. Er hat die Entwicklung des Wörterbuchs verlegerisch betreut.

UTB ist ein Verlag für Lehr- und Studienbücher. Bei UTB ist die Druckausgabe des Wörterbuchs erschienen.

 

utb GmbH

Industriestraße 2
D-70565 Stuttgart, Germany

Fon: +49 711 7 82 95 55-0
Fax: +49 711 7 80 13 76
utb(at)utb-stuttgart.de

Impressum
Datenschutzhinweise
Widerrufsbelehrung

Pfeil nach links Zurück zur Website

utb-Homepage

Zum UTB-Online-Shop

Vom Uni-Taschenbuch bis zur e-Learning-Umgebung: Das komplette utb-Angebot für Studierende, Dozenten, Bibliotheken und Buchhandel.

[Zur utb-Homepage]

utb-Online-Shop

Zum UTB-Online-Shop

Ob gedrucktes Buch oder digitale Ausgabe – im utb-Shop finden Sie alle utb-Titel übersichtlich sortiert.

[Zum utb-Shop]

utb bei Facebook

Zur UTB-Facebook-Seite

Gefällt mir! Die Facebook Seite von utb informiert Sie über unsere Aktivitäten. 

 [zur Facebook-Seite von utb]

utb auf Twitter

UTB-Tweed bei Twitter

Aktuelles für Studierende und Dozenten – hier melden wir, was es in der Hochschulwelt Neues gibt.

[Zum utb-Twitter-Tweed]

Eine Übersicht der Websites zu einzelnen utb-Titeln finden Sie auf der Links-Seite.

 

Quelle: Online-Wörterbuch Erwachsenenbildung. Basierend auf: Wörterbuch Erwachsenenbildung. Hg. v. Rolf Arnold, Sigrid Nolda, Ekkehard Nuissl. 2., überarb. Aufl., Verlag Julius Klinkhardt / UTB. ISBN 978-3-8252-8425-1. © 2010 Julius Klinkhardt