Stichwortverzeichnis

Suchvorschläge:

Aufklapper schließen
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

P

Heide von Felden

Pädagogik

Mit P. bezeichnet man „die Lehre, Theorie und die Wissenschaft von der Erziehung und Bildung nicht nur der Kinder, sondern seit dem Vordringen der Pädagogik in viele Bereiche der Gesellschaft auch der Erwachsenen in…[mehr]

Jochen Kade

Pädagogik der Medien

Außerhalb der bekannten Bildungs- und Erziehungsinstitutionen ( → Institutionen) ist im Kontext der Universalisierung pädagogischer Weltbilder und pädagogischen …[mehr]

Regina Egetenmeyer

Personal

Ein gemeinsames Berufsbild für das in der EB/WB beschäftigte Personal gibt es nicht. Zu den Tätigkeitsfeldern zählen → Lehre, Management ( → Bildungsmanagement), …[mehr]

Rolf Arnold

Personalentwicklung

P. ist ein aus der neueren Betriebswirtschaft kommender Begriff, der alle Aktivitäten zusammenfasst, mit deren Hilfe die Kompetenzen des Personals bzw. des Mitarbeiterstamms einer Organisation systematisch gefördert und…[mehr]

Wiltrud Gieseke

Perspektivverschränkung

Das mit dem Konzept der P. verbundene, pädagogische Forschungsinteresse richtet sich auf die Frage, ob die pädagogisch handelnden Akteure in der Programmplanung und die Adressaten bzw. Teilnehmenden im Kurs mit ähnlichem…[mehr]

Josef Schrader

Pluralismus

Der Begriff P. wird in der EB zumeist verwandt, um die Vielfalt ihrer institutionellen Struktur, ihrer Einrichtungen, Träger und Verbände zu kennzeichnen, seltener für die Vielfalt bildungstheoretischer,…[mehr]

Wolfgang Sander

Politische Bildung

P.B. vermittelt in der Auseinandersetzung mit Politik in Lernsituationen Bürger/inne/n Kompetenzen für die selbstständige, vernunftgeleitete politische Urteilsbildung sowie für eigenes politisches Handeln. In der…[mehr]

Sigrid Nolda

Popularisierung

P. war in der EB als Relikt einer überwundenen, wissenschaftsgläubigen Zeit und einer hierarchischen Vorstellung von Lehre lange Zeit diskreditiert. In ihren Anfängen galt dagegen die popularisierende Vermittlung von…[mehr]

Arnim Kaiser & Ruth Kaiser

Problemlösung

Von einem Problem wird gesprochen, wenn von einer gegebenen Situation aus ein angestrebtes Ziel wegen vorhandener Barrieren nicht ohne Weiteres erreichbar ist. P. bezeichnet dann den Versuch, die Ausgangssituation trotz dieser Hindernisse…[mehr]

Wiltrud Gieseke

Professionalität und Professionalisierung

Professionalität und Professionalisierung stehen für unterschiedliche Phasen der Institutionalisierung und Verwissenschaftlichung der WB. Nittel (2000) hat den Prozess dieser Entwicklung nachgezeichnet und kommt zu folgendem…[mehr]

Wiltrud Gieseke

Professionstheorie

Wir haben gegenwärtig von Veränderungen im theoretischen Diskurs der Berufs- und Professionsforschung auszugehen. Schlug der Sammelband von Combe/Helsper (1996) noch vor, „Bildung“ als Leitbegriff zu setzen und die…[mehr]

Sigrid Nolda

Programme

Bildungsp. sind mehr oder weniger umfangreiche Dokumente (die Spannbreite reicht von der buchähnlichen Broschüre bis zum Handzettel), die in Veranstaltungsankündigungen primär Auskunft über das jeweils geplante…[mehr]

Erhard Schlutz

Programmplanung

Als P. wird die Vorbereitung und Auswertung des Veranstaltungs- und Leistungsangebots einer Bildungseinrichtung ( → Einrichtungen), aber auch das Herstellen des entsprechenden…[mehr]

Ingeborg Schüßler

Projektlernen

Unter P. wird eine Organisationsform des institutionalisierten → Lernens verstanden, die dem Lernenden Mit- und Selbstbestimmung ermöglicht; dies tut er bei der Wahl der Inhalte…[mehr]

Zum Seitenanfang

Das Buch zur Site

Wörterbuch Erwachsenenbildung

Wörterbuch Erwachsenenbildung
hg. v. Rolf Arnold, Sigrid Nolda, Ekkehard Nuissl
2. Aufl. 2010, 334 S., 29,90 €

» Buch online bestellen

Sie erhalten das Buch auch in Ihrer Buchhandlung!

Die Anbieter

Diese Seite ist ein Kooperationsprojekt des Deutschen Instituts für Erwachsenenbildung, des Klinkhardt-Verlags und der UTB GmbH.

Das Deutsche Institut für Erwachsenenbildung (DIE) ist die zentrale Einrichtung für Wissenschaft und Praxis der Weiterbildung in Deutschland. Aus dem Institut stammen die Herausgeber des Wörterbuchs.

Der Klinkhardt-Verlag ist ein pädagogischer Fachverlag. Er hat die Entwicklung des Wörterbuchs verlegerisch betreut.

UTB ist ein Verlag für Lehr- und Studienbücher. Bei UTB ist die Druckausgabe des Wörterbuchs erschienen.

 

utb GmbH

Industriestraße 2
D-70565 Stuttgart, Germany

Fon: +49 711 7 82 95 55-0
Fax: +49 711 7 80 13 76
utb(at)utb-stuttgart.de

Impressum
Datenschutzhinweise
Widerrufsbelehrung

Pfeil nach links Zurück zur Website

utb-Homepage

Zum UTB-Online-Shop

Vom Uni-Taschenbuch bis zur e-Learning-Umgebung: Das komplette utb-Angebot für Studierende, Dozenten, Bibliotheken und Buchhandel.

[Zur utb-Homepage]

utb-Online-Shop

Zum UTB-Online-Shop

Ob gedrucktes Buch oder digitale Ausgabe – im utb-Shop finden Sie alle utb-Titel übersichtlich sortiert.

[Zum utb-Shop]

utb bei Facebook

Zur UTB-Facebook-Seite

Gefällt mir! Die Facebook Seite von utb informiert Sie über unsere Aktivitäten. 

 [zur Facebook-Seite von utb]

utb auf Twitter

UTB-Tweed bei Twitter

Aktuelles für Studierende und Dozenten – hier melden wir, was es in der Hochschulwelt Neues gibt.

[Zum utb-Twitter-Tweed]

Eine Übersicht der Websites zu einzelnen utb-Titeln finden Sie auf der Links-Seite.

 

Quelle: Online-Wörterbuch Erwachsenenbildung. Basierend auf: Wörterbuch Erwachsenenbildung. Hg. v. Rolf Arnold, Sigrid Nolda, Ekkehard Nuissl. 2., überarb. Aufl., Verlag Julius Klinkhardt / UTB. ISBN 978-3-8252-8425-1. © 2010 Julius Klinkhardt